Emotionsfelder wahrnehmen und transformieren

Emotionen wie Neid, Angst, Wut und Aggression machen uns das Leben manchmal ganz schön schwer. Auf der anderen Seite lieben wir unsere guten Gefühle wie Liebe, Freude und Glück, aber auch starke Emotionen wie Euphorie oder Leidenschaft.

Emotionen sind aus unserem Leben nicht weg zu denken. Sie sind Grundlage von Beziehungen, lassen uns Erfahrungen sammeln und lenken sogar unseren Griff im Supermakt-Regal. Welche Rolle spielen unsere Gedanken dabei? Welche Emotionen gehören überhaupt zu mir? lasse ich mich durch Emotionen von anderen beeinflussen oder sogar lenken?

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit der Auflösung von hinderlichen Emotionen, die unser seelisches Gleichgewicht durcheinanderbringen und mit unserem Reaktionen, die an Emotionen geknüpft sind und uns ständig Kraft rauben.

Ausserdem schauen wir uns an:

  • Welche Unterschiede gibt es zwischen Gefühlen und Emotionen?
  • Was sind Emotionsfelder?
  • Wie sind unsere Gedanken mit Emotionen verknüpft?
  • Wie können wir scheinbar negative Emotionen transformieren?
  • Woran erkennen wir Angebote der Aussenwelt?
  • Welche Glaubensmuster kontrollieren unsere Emotionen?
  • Wie können wir wieder in unsere Kraft kommen?

Neue Termine 2022 

Workshop-Leitung

Lucia WeinmannLucia Weinmann

mehr über mich

Scroll to Top
X
X